, WLAN am Flughafen

WLAN am Flughafen

Wer öfter mal im Flieger sitzt, kennt das Problem: Wartezeiten überbückt man als Internet-Bürger natürlich gerne online. Aber im Ausland ist das Mobilfunknetz extrem teuer. Dann muss ein WLAN her, möglichst kostenlos. An vielen Flughäfen der Welt ist das selbstverständlich. An deutschen Flughäfen allerdings nicht – zumindest war das bislang so.

Doch das ändert sich gerade. Nach und nach fangen die Flughäfen an, zumindest zeitlich befristet kostenlosen Zugang zum WLAN zu gewähren. In Düsseldorf, seitdem eine Komissarin der EU sich darüber beschwert hat, dass konkret in Düsseldorf Gebühren verlangt wurden – von der ersten Minute an. Frankfurt und München haben noch eins drauf gelegt: Hier können Reisende nun rund um die Uhr ins WLAN, kostenlos und ohne zeitliche Beschränkung.

Angesichts der Flughafengebühren, die man als Flugpassagier zahlt und angesichts der Tatsache, dass die meisten Reisenden darüber hinaus noch viel Geld in den ganzen Shops und Bars und Restaurants lassen, eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Aber eine, die anscheinend erst einmal in den Köpfen der Verantwortlichen ankommen musste. Was bleibt, ist die Schmach, dass im Ausland viel früher verstanden wurde, dass WLAN am Flughafen selbstverständlich sein sollte.

Bildschirmfoto 2014-07-21 um 10.37.50

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top