Zur Verschlüsselung von wichtigen Daten unter Windows XP oder Windows Vista haben viele bisher TrueCrypt genutzt. Sie haben auf einer alten Festplatte noch TrueCrypt-Containerdateien und brauchen die enthaltenen Daten? Mit einem Gratis-Tool lassen sie sich entpacken.

Inzwischen wurde die Weiter-Entwicklung von TrueCrypt eingestellt, da es nicht mehr als sicher eingestuft wird. Um bestehende TrueCrypt-Container ohne das eigentliche Programm zu extrahieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Laden Sie als Erstes das Gratis-Tool TruPax herunter. Sie finden es auf der Webseite www.coderslagoon.com (wählen Sie die 32-Bit- oder die 64-Bit-Version, je nach Ihrer Java-Installation).
  2. Nach dem Entpacken der *.zip-Datei starten Sie die Datei „install.vbs“, die eine Verknüpfung zum Start des Programms auf Ihrem Desktop anlegt.
  3. Doppelklicken Sie jetzt auf diese neue Verknüpfung, um TruPax zu starten.
  4. Wählen Sie „Deutsch“.
  5. Oben in der Menüleiste wählen Sie jetzt „Datei, Extrahieren…“, oder Sie drücken [Strg] + [E].
  6. Nachdem Sie das gewünschte Ziel-Verzeichnis gesucht haben, geben Sie noch das korrekte Kennwort für den TrueCrypt-Container ein.
  7. Die Dateien werden extrahiert.

trupax