Das Angebot an Apps für iOS, Android und Windows Phone wächst explosionsartig. Es gibt für jeden Zweck die passende App – oder gleich ein Dutzend. Doch es wird immer schwieriger, mit einer App erfolgreich zu sein. Kein Wunder, denn die Mehrheit der Smartphone- und Tablet-User sind träge: Sie laden 0 Apps im Monat herunter. Null. Gar keine. Ganz schön frustrierend.

Das dürfte App-Entwickler gar nicht freuen: Eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Comscore belegt, dass rund zwei Drittel aller amerikanischen Smartphone-Benutzer keine neue App installieren. Sie sind zufriedem mit dem, was auf dem Smartphone installiert ist. Nur ein Drittel installiert überhaupt mal neue Apps. Rund 26 Prozent der Befragten laden zwischen 1 und 4 Apps im Monat, lediglich 7 Prozent mehr als 5 pro Monat.

Dafür verbringen die Menschen immer mehr Zeit mit ihren Apps. Etwas über die Hälfte der Zeit, die mit digitalen Medien verbracht wird, macht der Umgang mit Apps aus. Eine deutliche Steigung im Vergleich zum Vorjahr (40 Prozent). Wiederum etwa die Hälfte der Zeit, die mit Apps generell verbracht wird, entfällt auf eine einzige App. Die Lieblings-App des jeweiligen Nutzers. Die populärsten Apps in den USA sind neben Facebook einige Google-Dienste wie YouTube, Suche, Gmail oder Google Maps.

db-zugradar-app