Wer häufig Daten auf einem FTP-Server bearbeitet, etwa eine Webseite, der muss nicht immer ein FTP-Programm dafür benutzen. Sie können dem FTP-Ordner auch einen Laufwerk-Buchstaben geben. Wie geht das?

Um einen FTP-Server als Laufwerk in den Windows-Explorer einzubinden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Laden Sie die kostenlose Software NetDrive, Version 1.x, herunter. (Die Version 2.x ist nicht mehr kostenlos nutzbar.)
  2. Nach der Installation starten Sie NetDrive über das Startmenü.
  3. Klicken Sie jetzt auf „New Site“ und geben Sie rechts die FTP-Zugangsdaten ein.
  4. Bei „Drive“ wählen Sie den Laufwerk-Buchstaben, unter dem der angegebene FTP-Server erreichbar sein soll.
  5. Zum Schluss klicken Sie auf „Save“, „Connect“.
  6. Öffnen Sie ein Explorer-Fenster. Dort finden Sie nun ein neues Laufwerk, über das sich auf die Inhalte des FTP-Servers zugreifen lässt.

netdrive