Das fehlte irgendwie noch: Ein Fahrradpedal, das die zurückgelegte Strecke, das Tempo, die Trittgeschwindigkeit, die absolvierten Höhenmeter und einiges mehr an Daten sammelt und in die Cloud stellt. Ganz ohne Smartphone, wohlgemerkt. Das neue Hightech-Pedal ist etwas für datenhungrige Radfahrer.

Erfunden wurde das Connected Pedal von der französischen Firma Connected Cycle, ein Startup. Das Pedal ersetzt das reguläre Pedal und ist mit GPS-Empfänger und GPRS-Modul ausgestattet, damit die Daten drahtlos gefunkt werden können – auch ohne Smartphone. Zwei Jahre lang werden die Daten beim Hersteller gespeichert. Was eine Verlängerung des Vertrags kostet, steht noch nicht fest. Auch steht noch nicht fest, was das Connected Penal selbst kosten soll.

connected pedal

Das Pedal ist ständig mit dem Internet verbunden, selbst wenn man nicht drauf sitzt. Das bringt einige Vorteile. So lässt sich das Fahrrad jederzeit orten – auch, wenn es geklaut wurde. Auch ein Alarm lässt sich auslösen, sollte das erforderlich werden. Interessant: Der integrierte Akku wird durchs Radfahren aufgeladen. Eine halbe Stunde radeln soll reichen, um das Pedal zwei Tage mit Energie zu versorgen.

Hübsche Idee, die man sicher noch etwas verbessern kann.