Wer nicht ständig mit dem Internet verbunden ist und dennoch auf Karten der Umgebung zugreifen will, der kann in Windows 10 Kartendaten zur Offline-Nutzung auf die Festplatte herunterladen.

Welche Karten geladen werden sollen, sucht man dabei selbst aus. Zunächst auf „Start, Einstellungen“ (Settings) klicken, dann zum Bereich „System“ wechseln und links auf „Karten“ klicken. Jetzt rechts im Bereich „Offlinekarten“ auf das große Pluszeichen klicken. Der Reihe nach kann man dann genau angeben, welche Länder und/oder Bundesländer lokal gespeichert werden sollen.

Wie groß die einzelnen Kartendateien sind, ist jeweils angegeben, sodass man prüfen kann, wie viel Speicherplatz insgesamt für die Offlinekarten verwendet wird.

win10-einstellungen-offlinekarten