Manchmal findet oder erhält man eine Datei mit einem Dateityp, den das System nicht erkennt. Es ist einfach kein passendes Programm installiert, um sie zu öffnen. Als Mac-Nutzer hat man trotzdem kein Problem – denn man kann entsprechende Apps einfach nachschlagen.

Wer eine nicht identifizierbare Datei vor der Nase hat, beispielsweise im Finder, klickt mit der rechten Maustaste (oder tippt mit zwei Fingern auf dem Trackpad). Im Kontextmenü dann auf „Öffnen mit“ zeigen. Ist doch ein Programm installiert, das sich auf diesen Dateityp versteht, wird es in der Liste angeboten. Ansonsten im Untermenü „App Store …“ auswählen.

Jetzt öffnet sich der Mac App Store und sucht darin nach Apps, die die angeklickte Datei lesen können. Zur Installation einer App aus dem Store ist der Login per Apple-ID erforderlich.

imac-fragezeichen-unbekannte-dateien