Seit Windows 8 hat auch Microsoft einen eigenen Store in sein Betriebssystem eingebaut, aus dem sich Apps laden lassen. Manchmal hat der Nutzer allerdings unerwartete Probleme mit dem Store – etwa, wenn sich keine Apps mehr laden lassen oder wenn der Store sich gar nicht mehr öffnet.

Mit einem mitgelieferten Programm lässt sich der Store meist reparieren. Folgende Fehler lassen sich damit beheben:

  • Windows Store lädt nicht
  • Windows Store öffnet sich zwar, wird dann aber sofort beendet
  • Windows Store-Apps öffnen sich nicht oder zeigen Fehler an
  • Apps vom Windows Store können nicht aktualisiert oder installiert werden
  • Store-Apps stürzen oft ab oder frieren ein

Mit dem Befehl WSReset, der sich per [Windows] +[R] starten lässt, werden alle Zwischenspeicher des Windows-Stores geleert, so ähnlich wie man den Browser-Cache leert. Nach dem Löschen des Store-Caches wird der Store automatisch geöffnet und sollte jetzt wieder normal funktionieren.

store-wsreset