Im Internet liest man viele Tipps, mit denen sich Google Chrome beschleunigen lassen soll – Leeren von Verlauf, Cookies, Verwenden von so wenigen Erweiterungen wie möglich, und so weiter. Hilft das alles nicht wirklich, sollte man mal diesen Tipp ausprobieren.

Als Erstes muss Chrome geschlossen werden, falls der Browser läuft. Anschließend öffnet man den Explorer und wechselt per Eingabe in die Adressleiste zum folgenden Pfad:

%localappdata%\Google\Chrome\User Data\Default

Nach einem Druck auf die [Eingabetaste] oder Klick auf den Pfeil wird der Inhalt des Ordners aufgelistet. Hier wird von Hand der gesamte Inhalt des Unterordners „History Provider Cache“ gelöscht. Anschließend Chrome wieder öffnen, und der Browser sollte wieder spürbar schneller sein.

google-chrome-logo