Wer viele gleichartige Dokumente verfasst, zum Beispiel Rechnungen, muss immer wieder das Gleiche tippen, nur mit unterschiedlichen Einzelwerten. Word kann einem da den Großteil der Arbeit abnehmen – und beim Eintippen von wenigen Buchstaben komplette Textvorlagen einfügen. Das geht viel schneller als Kopieren und Einfügen.

Mit der AutoKorrektur klappt das, indem zuerst der Text herausgesucht und markiert wird, den man immer wieder eintippen muss. Jetzt auf „Extras, AutoKorrektur…“ (Mac) oder auf „Datei, Optionen, Dokumentprüfung, AutoKorrektur-Optionen…“ (Windows) klicken.

Nun wird ins Textfeld „Ersetzen:“ ein Kurztext eingegeben, den man später eintippen will, um die Langversion abzurufen. Dabei sollte der Kurztext auf keinen Fall einem Wort entsprechen, das man sonst auch verwendet. Nennt man ihn etwa „Bitte“ und tippt einige Zeit ohne Nachdenken einen Satz mit dem Wort „Bitte“, könnte Word automatisch den langen Absatz mit der jammernden dringenden Bitte um Geld einfügen, ohne das man das wirklich will.

Nach dem Klick auf „Hinzufügen, Schließen“ öffnet man ein neues leeres Dokument und gibt dann das hinterlegte Kürzel ein – schon steht ein kompletter Brief, in dem man nur noch den Geldbetrag einsetzen muss.

word-textbausteine-autokorrektur