Firefox belegt manchmal mehr Speicher, als er sollte. Das kann den Browser langsamer machen und in extremen Fällen sogar zum Absturz bringen. Man kann Firefox allerdings dazu bringen, weniger Speicher (RAM) zu beanspruchen.

Abhängig vom Betriebssystem kann man den Speicherverbrauch mit systemeigenen Werkzeugen überprüfen und beobachten. Ansonsten helfen folgende Tipps weiter:

Die Seite about:memory erlaubt, bestimmte Probleme mit dem Speicher detailliert aufgeschlüsselt herauszufinden (wie etwa verursacht durch eine Webseite, eine Erweiterung oder ein Design), und manchmal hilft die Schaltfläche „Minimize memory usage“, den Speicherverbrauch sofort zu senken. Hilfe zur Verwendung von about:memory finden sich unter https://developer.mozilla.org/docs/Mozilla/Performance/about:memory (englisch).

Mit der Erweiterung RAMBack kann man den Cache von Firefox ausmisten und so die Speicherlecks zwischen den Cache-Daten herausfinden.

firefox-speicher-reduzieren