Es passiert immer dann, wenn man es am wenigsten brauchen kann: In Windows 10 kann nicht auf die Daten einer USB-Festplatte zugegriffen werden, weil das System den Datenträger nicht erkennt. Hier einige Tipps, was man dann tun kann.

Als erstes sollte geprüft werden, ob die externe Festplatte in Windows 10 richtig angeschlossen ist. Das führt oftmals schon zur Lösung des Problems. Sobald man eine externe Festplatte an einen Windows-10-Computer anschließt, ertönt ein entsprechendes Signal. Allerdings kann es beim ersten Anschluss eines externen Datenträgers an einen Windows-10-PC einige Augenblicke dauern, bis das Betriebssystem die passenden Treiber installiert hat.

Man kann auch versuchen, die Festplatte mehrere Male aus- und wiedereinzustecken, wenn sie nicht direkt erkannt wird – dabei auch den USB-Port wechseln.

Falls alle obigen Vorschläge nichts bringen, kann man auch einfach noch einmal Windows 10 herunterfahren und dann prüfen, ob es nach dem Neustart wieder klappt.

externe-festplatte