Schon von Haus aus ist die Bildbearbeitung GIMP, die jeder gratis aus dem Internet herunterladen kann, sehr leistungsfähig. Wer auf der Suche nach ganz bestimmten Sonder-Funktionen ist, die eben nicht integriert sind, findet diese im Web und kann sie leicht nachrüsten.

Skripte und Plug-Ins für GIMP finden sich zum Beispiel auf der Website http://registry.gimp.org/glossary/a. Wer von hier oder anderswo ein Skript heruntergeladen hat, beendet zur Installation anschließend GIMP und öffnet dann – je nach Betriebssystem – einen der folgenden Ordner:

  • Windows:
    C:\Users\Beispiel\.gimp-2.8\scripts
  • Linux:
    /home/beispiel/.gimp-2.8/scripts
  • Mac:
    /Applications/Gimp.app/Contents/Resources/share/gimp/2.0/scripts/

Dann die heruntergeladene Datei in diesen Ordner einfügen. Zum Schluss GIMP wieder starten, damit die Zusatz-Funktion nutzbar wird.

GIMP selbst kann übrigens direkt von www.gimp.org heruntergeladen und dann installiert werden – kostenlos, versteht sich.

gimp-skripte-installieren