Wenn sich die Besucher über eine lahme Verbindung zu einer bestimmten Website ärgern, ist guter Rat zunächst teuer. Woran liegt es – am Server, an den Bildern oder an der Programmierung? Genauen Aufschluss liefert ein kostenloser Web-Dienst.

Zur Analyse der Geschwindigkeit der eigenen Website muss man kein Programm installieren. Es genügt ein beliebiges Gerät mit Internet-Zugriff und ein Browser.

Unter der Adresse www.pagespeed.de einfach in das große Text-Feld die URL zur betreffenden Internet-Seite eintippen und dann auf den Button gebe mir alle Daten aus klicken.

Dann weiter nach unten scrollen – dort erscheinen nach wenigen Augenblicken detaillierte Infos darüber, wie lange die einzelnen Elemente der Website zum Laden brauchen. Hier lassen sich auch Ansatz-Punkte zur anschließenden Optimierung der Website finden.

pagespeed-de