Das Windows 10 Creators Update soll im April 2017 erscheinen. Jetzt geht es darum, die letzten Fehler zu beseitigen. Dabei bittet Microsoft die Tester der Vorschau-Versionen um Mithilfe.

Für den Build 15025 im Fast Ring können Nutzer ab sofort Aufgaben abschließen, die sogenannten Quests. Diese sind bei installiertem Build über die App Feedback-Hub zu erreichen, die sich über das Start-Menü aufrufen lässt. Die offizielle Suche nach Fehlern läuft bis zum 11. Februar 2017.

Dabei bittet Microsoft die Nutzer, zuerst über die Such-Funktion nachzuforschen, ob der jeweilige Fehler bereits gemeldet wurde. Das soll doppelte Einträge vermeiden helfen. Für die Teilnahme an der „Bug Bash“ bekommen Unterstützer ein besonderes Abzeichen im eigenen Insider-Profil.