Für Microsoft nach Bugs suchen

Das Windows 10 Creators Update soll im April 2017 erscheinen. Jetzt geht es darum, die letzten Fehler zu beseitigen. Dabei bittet Microsoft die Tester der Vorschau-Versionen um Mithilfe.

Für den Build 15025 im Fast Ring können Nutzer ab sofort Aufgaben abschließen, die sogenannten Quests. Diese sind bei installiertem Build über die App Feedback-Hub zu erreichen, die sich über das Start-Menü aufrufen lässt. Die offizielle Suche nach Fehlern läuft bis zum 11. Februar 2017.

Dabei bittet Microsoft die Nutzer, zuerst über die Such-Funktion nachzuforschen, ob der jeweilige Fehler bereits gemeldet wurde. Das soll doppelte Einträge vermeiden helfen. Für die Teilnahme an der „Bug Bash“ bekommen Unterstützer ein besonderes Abzeichen im eigenen Insider-Profil.