Nicht jede App muss wissen, wo man sich gerade aufhält. Bei Android-Geräten können die GPS-Daten leicht geändert werden. Das sorgt für mehr Privatsphäre. Möglich ist das auch ohne Root-Zugang.

Als Erstes in den System-Einstellungen ganz nach unten scrollen. Dort nachsehen, ob ein Eintrag Entwickler-Optionen zu sehen ist. Falls nicht, auf Über Telefon tippen und dort sieben Mal auf die Build-Nummer tippen.

Nach der Installation von Floater, einer App, mit der der gemeldete GPS-Standort geändert werden kann, die System-Einstellungen und dort die Entwickler-Optionen öffnen. Hier bei App für simulierte Standorte auswählen den Eintrag Floater einstellen.

Jetzt Floater starten und auf der Karte die gewünschte Position auswählen, sodass die Stelle unter der grünen Markierung erscheint. Dann unten auf das Play-Icon tippen – fertig.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.marlon.floating.fake.location