Im Cache speichern Browser wie Google Chrome Kopien von Bildern, Designdaten und andere Infos über die Webseiten, die man besucht. Sind diese Daten veraltet, hilft es, wenn man den Cache leert. In Chrome lässt sich der Cache auch für einzelne Internet-Seiten leeren.

Dazu nach dem Start von Google Chrome die Website öffnen, für die der lokale Cache-Speicher geleert werden soll. Nun gleichzeitig [Strg]+[Umschalt]+[I] (Windows) oder [Alt]+[Cmd]+[I] (Mac) drücken.

Bei geöffneten Entwickler-Tools jetzt mit der rechten Maustaste auf den Neu-laden-Button oben in der Browserleiste klicken. Hier findet sich im Kontextmenü unter anderem die Funktion Cache leeren und vollständig aktualisieren, die per Klick aufgerufen werden kann.