Nicht nur am PC starten beim Einschalten automatisch Programme im Hintergrund mit. Auch bei Android-Geräten richten sich viele Apps so ein, dass sie beim Aktivieren des mobilen Geräts automatisch mit aufgerufen werden und laufen. Das kostet nicht nur unnötig Zeit, sondern auch Akku.

Mit Android AutoStart kann man dem unkontrollierten Start von Apps beim Einschalten des Geräts Einhalt gebieten. Nach dem Aufruf des praktischen Tools erscheint eine Liste mit Ereignissen, für die sich Apps registrieren können. Zur Auswahl stehen hier etwa During Startup (während des Starts), Connectivity changed (Gerät ist on- oder offline gegangen) usw.

Nun kann der Nutzer für jeden Eintrag konkret festlegen, ob der jeweilige Eintrag gestartet werden soll oder nicht. So behält man die volle Kontrolle über die Autostarts – auch mobil.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.autostarts.event&hl=de