Wer selbst ein Video aufnimmt und es dann versenden möchte, kann vorher unwichtige Sekunden davor oder danach wegschneiden. So wird die Datei kleiner und der Empfänger sieht nur das Interessante. Mit Windows 10 können Videos binnen weniger Augenblicke gekürzt werden.

Am einfachsten gelingt dies mit der Filme & TV-App. Hier das Video öffnen und dann neben der Miniatur auf den Bearbeiten-Button klicken. In dem dann sichtbaren Menü steht unter anderem der Eintrag zum Kürzen bereit.

Per Klick öffnet sich daraufhin die Fotos-App. In der Leiste sieht man zwei Schieber – damit lassen sich der gewünschte Anfang und das Ende auswählen. Alles, was zwischen den beiden Punkten steht, bleibt beim Zuschneiden erhalten. Nun oben rechts auf Kopie speichern klicken, fertig.

Wir haben aber noch mehr Tipps. Wer seine Video konvertieren muss – nicht alle PCs und Mobilgeräte kommen mit dem Videoformat von Windows klar (.AVI oder .WMV), muss seine Video konvertieren – also in ein anderes Videoformat übertragen. Wir empfehlen da den Aiseesoft Video Converter Ultimate. Damit lassen sich Videos in praktische alle bekannten Formate “übersetzen”. Die Software ermöglicht aber auch das Einlesen von DVDs, das Erstellen und Bearbeiten von Videos und vieles andere mehr. Eine kostenlose Version zum Testen ermöglicht erste Einblicke.

Manchmal liegen Videos aber auch im MKV-Format vor – und müssen auf Windows-Rechnern erst mal ins WMV-Format übersetzt werden, bevor die Bearbeitung losgehen kann. Auch dafür gibt es eine Software: Der MKV to WMV Converter übernimmt die Aufgabe – sollte das mal notwendig sein.