Sie haben nicht ganz verstanden, was der Sprecher da im Video eigentlich sagt? Anstatt Untertitel einfach nur ein- oder auszuschalten, können Sie sie auch komplett anpassen.

Untertitel in Videos sind nicht nur für Gehörlose eine wichtige Sache. Sie können die Verständlichkeit von bestimmten Texten für jeden Zuschauer stark erhöhen. Auf YouTube gibt es schon lange die Möglichkeit, auf Wunsch oder bei Bedarf Untertitel einzublenden.

Oft werden diese sogar ganz automatisch von YouTube selbst generiert. Doch mittlerweile gibt es wesentlich mehr Funktionen, die dabei helfen können, den Text in einem Video besser zu verstehen.

Wer ein YouTube-Video aufruft, kann in der Ecke unten rechts mehrere Buttons sehen. Das CC auf einer der Schaltflächen steht in diesem Fall für “Closed Captions”. Mit ihm lassen sich die Untertitel ein- und ausschalten. Über das Zahnrad kann unter anderem auch die Sprache angepasst werden, in der die Untertitel angezeigt werden sollen.

Ungeahnte Optionen, nur einen Klick entfernt

Mit einem weiteren Klick auf Optionen wird nun das volle Spektrum der Anpassungsmöglichkeiten dargestellt. Hier lässt sich unter anderem die Schriftgröße, die Schriftart, die Farbe und sogar die Deckkraft der Schrift und des Hintergrundes anpassen.

Das ist besonders hilfreich, wenn ein Video beispielsweise insgesamt zu hell oder sehr dunkel für die Standard-Untertitel ist. Wer viel auf Untertitel angewiesen ist, der sollte sich sich diese Optionen genau anschauen, um das meiste aus der Funktion herauszuholen.