Oft erinnert die Tab-Leiste des Browsers an Toblerone, weil so viele Webseiten geöffnet sind, dass die einzelnen Tabs gar keinen Platz mehr haben. Das Problem: Lässt man Webseiten, die man später lesen möchte, einfach dauerhaft als Tabs offen, verbrauchen sie unnötig Speicher. Mit einer kostenlosen Erweiterung lassen sie sich einfach auf später vertagen.

Ähnlich wie bei der Mailbox-App für Google Mail, die Dropbox einst im Angebot hatte, lassen sich mit Tab Snooze für Google Chrome Webseiten mit einem Zeitstempel versehen und dann schließen. Sie tauchen dann erst zum angegebenen Zeitpunkt wieder aus der Versenkung auf – automatisch erscheint dann ein entsprechender Chrome-Hinweis.

In den Einstellungen des Add-Ons lässt sich festlegen, dass die Woche montags beginnen soll. Auch die genauen Zeiten für „Später“ oder „Heute Abend“ können genau konfiguriert werden.

https://chrome.google.com/webstore/detail/tab-snooze/pdiebiamhaleloakpcgmpnenggpjbcbm