Wer sich um die Privatsphäre seiner Fotos sorgt, muss auf vieles achten. Auch darauf, was der Digitale Assistent Siri mit den Aufnahmen macht – und den Metadaten.

Sprachassistenten sind eine nützliche Sache. Sie versorgen uns mit Suchergebnissen, Informationen über unsere Interessen und lernen im Hintergrund immer mehr über den Nutzer. Oft bekommen wir gar nicht mit, woher Siri und Co. all die Infos herbekommen.

Neben Suchanfragen und der Nutzung bestimmter Apps und Kontakte, greift Siri unter anderem auch auf Infos zu, die in Fotos gespeichert werden. Über eine einfache Einstellung kann dies allerdings abgeschaltet werden. Dazu die Einstellungen auf dem iPhone öffnen und den Bereich Foto auswählen.

Foto-Informationen aus Suchanfragen entfernen

Über Fotos Zugriff erlauben nun auf Siri & Suchen tippen und schlussendlich den Schieberegler neben Suchen / Siri-Vorschläge deaktivieren. So hat Siri zukünftig nicht nur keinen Zugriff mehr auf Foto-Infos, sie werden außerdem auch nicht mehr in Suchergebnissen aufgelistet.