fbpx
schieb.de > Tipps > Hardware > Worauf sollte man beim Kauf eines Tablets achten?

Worauf sollte man beim Kauf eines Tablets achten?

25.05.2018 | Von Jörg Schieb

Hardware

Tablets sind die absoluten Alltags-Allrounder: Sie lassen sich leicht und bequem in die Tasche stecken, sind vielseitig einsetzbar und zumeist im Preis sehr attraktiv. Egal ob durch das Netz gesurft, gespielt, Musik gehört oder geshoppt werden soll: Ein gutes Tablet bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten.

Doch mittlerweile ist die Auswahl so groß geworden, dass sich interessierte Kunden erst einmal durch den Angebotsdschungel kämpfen müssen. Wer sich dafür entschieden hat, ein Tablet zu kaufen, der sollte vorher ein paar Dinge beachten, die den Kauf zu einem perfekten Fischzug machen.

geralt / Pixabay

Wofür benötige ich das Tablet?

Surfen, spielen, arbeiten? Je nachdem wofür man das Tablet benutzen möchte, richtet sich auch die Kaufentscheidung. Eine Bildschirmgröße von beispielsweise 8 Zoll in der Displaydiagonale ist sehr handlich und lässt sich problemlos als E-Book-Reader verwenden. Für Menschen, die gerne auf dem Tablet Filme schauen oder spielen, ist dieser Bildschirm allerdings viel zu klein.

Oder soll das Tablet das Netbook bzw. Notebook ersetzen und auch zum Schreiben und Arbeiten dienen? In diesem Falle kann ein Tablet mit einer bereits passend ansteckbaren Tastatur gekauft werden. Oder soll vielleicht auf dem Tablet gezeichnet werden? Dann würde sich z.B. ein iPad mit einem aktiven Eingabestift und einer sehr hohen Eingabe-Qualität besonders eignen.

Um seine neue Errungenschaft zu schützen, sollte übrigens eine Tablethülle zum Kauf dazu gehören. Eine große Auswahl an Tablethüllen, Laptop- oder Notebooktaschen gibt es auf Onlineshopping-Portalen wie LadenZeile.de. Je nachdem für welche Preisspanne man sich entscheidet, muss man mit teilweise großen qualitativen Unterschieden rechnen. Und auch jedes Betriebssystem hat seine Stärken und Schwächen. Deshalb ist es wichtig vor dem Kauf zu definieren, welche Zwecke das kleine Multimedia-Wunder erfüllen soll.

kaboompics / Pixabay

Die Wahl des Betriebssystems

Die derzeit gängigsten Anbieter für Tablet-Betriebssysteme sind Google, Microsoft und Apple. Jeder Anbieter setzt bei seinem System auf andere Schwerpunkte. Das Android-System von Google bietet eine riesige Angebots- und Preisspanne mit Geräten in unterschiedlichen Qualitätsstufen.

Im Vergleich zu ihren Konkurrenten sind diese Systeme meist günstiger und können problemlos für den Transfer an Daten an einen PC angeschlossen werden. Im Vergleich setzt Apple auf Kompatibilität mit den eigenen Geräten, also gut geeignet für Apple-Fans.

Nutzer können sich außerdem freuen, da Apple mehr Wert auf Datenschutz legt als seine Mitstreiter. Für arbeitswütige Nutzer ist das Windows-System am besten geeignet, denn diese Tablets werden häufig mit Tastatur geliefert, die darüber hinaus als Ständer dienen kann. GPS-Empfänger oder Mobilfunkmodem fehlen bei diesem System allerdings oftmals, was für Reisefreudige ärgerlich sein kann.

niekverlaan / Pixabay

Speicherkapazität und Akkulaufzeit

Wer sein Tablet vor allem zum Musikhören, Filmeschauen oder für das Speichern und Bearbeiten von Fotos benötigt, sollte auf eine erhöhte Speicherkapazität und die Möglichkeit einer Speichererweiterung achten. Die gängige Größe an Speicher beträgt zwischen 8 bis 128 GB.

Doch Achtung: Natürlich frisst das installierte Betriebssystem schon Speicherkapazitäten. Bei Apple-Geräten sucht man den Slot für Micro-SD-Karten vergeblich. Wer also mit der Erweiterung von Speicherkapazitäten rechnet, sollte auf Android-Tablets setzen oder sich vorher genau überlegen wie viel Speicher er maximal benötigen wird.

Die Akkulaufzeit wird vor allem dadurch beeinflusst, was man mit dem Tablet macht. Das Lesen oder Schreiben von Texten verbraucht viel weniger  Energie als das Filmeschauen oder Spielen. Auch Aspekte wie die Helligkeit oder die Auflösung des Bildschirms können je nach Qualität eine Menge Energie schlucken.

Generell ist es allerdings ratsam auf ein hochwertiges Display zu setzen, denn damit steht und fällt die problemlose Handhabung des Geräts. Neben Blickwinkel, Helligkeit und Schachbrettkontrasten sollte vor allem auf die Stärke der Reflexionen Wert gelegt werden. Denn vor allem, wenn man das Gerät draußen verwenden möchte, kann es durch die Sonneneinstrahlung zu erheblichen Beeinträchtigungen kommen.

 




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: ,

Kommentarfunktion gesperrt.