schieb.de > Tipps > Internet > Chrome: Keine Website-Benachrichtigungen

Chrome: Keine Website-Benachrichtigungen

03.11.2018 | Von Ann + J.M.

Internet

Der Chrome-Browser unterstützt native Desktop-Benachrichtigungen. Bei Nutzung einer Web-App, wie Facebook oder YouTube, werden Hinweise also direkt über die Systemfunktion für Benachrichtigungen eingeblendet. Wer keine derartigen Aufforderungen erhalten möchte, kann die Website-Benachrichtigungen in Chrome generell abschalten.

Um sämtliche Benachrichtigungen zu deaktivieren, als Erstes den Chrome-Browser starten und darin folgende Adresse aufrufen:

chrome://settings/content/notifications

Dadurch gelangen Sie zu den Einstellungen für Benachrichtigungen in Chrome. Oben sehen Sie einen Schalter namens Vor dem Senden nachfragen (empfohlen). Schalten Sie diesen aus, werden alle Anforderungen für Benachrichtigungen blockiert.

Dies hat einen Nachteil: Die Web-Apps und Dienste, von denen Sie Benachrichtigungen sehen möchten, können Sie nicht mehr um Erlaubnis bitten. Das Deaktivieren dieses Schalters verhindert nicht, dass Websites, die Ihnen Benachrichtigungen senden dürfen, diese senden. Dies bedeutet auch, dass Sie Benachrichtigungen für weitere Websites gezielt aktivieren sollten.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , , , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.