schieb.de > Tipps > iOS > iPhone-Zubehör nicht erst freischalten

iPhone-Zubehör nicht erst freischalten

25.11.2018 | Von Ann + J.M.

iOS

Wer ein iPhone oder iPad an USB-Zubehör oder an einen Computer ansteckt, sieht manchmal die Meldung, das Gerät müsse für die Nutzung erst freigeschaltet werden. Das liegt an einer neuen Sicherheitsfunktion des mobilen iOS-Systems.

Damit sollen iPhone und iPad besser vor unbefugten Zugriffsversuchen über USB-Verbindungen geschützt werden. Der einfachste Weg, diese Nachricht zu beheben, wenn sie auf dem Bildschirm Ihres iPhones oder iPads angezeigt wird, besteht darin, das iPhone oder iPad mit Ihrem Passcode zu entsperren, während das USB-Gerät oder USB-Zubehör an das iOS-Gerät angeschlossen ist.

Schutz ganz abschalten

Sie können diesen Schutzmechanismus in den iOS-Einstellungen deaktivieren. Das ist allerdings mit einem theoretischen Sicherheitsrisiko verbunden, da USB-Geräte sich mit dem iOS-Gerät verbinden können, ohne dass es entsperrt werden muss.

Zunächst tippen Sie auf Einstellungen, Face ID & Code (oder Touch ID & Code). Dann im Bereich für USB-Zubehör den Schalter aktivieren, damit externe Geräte auch bei gesperrtem iOS-Gerät genutzt werden können.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , , , , , , ,

Kommentarfunktion gesperrt.