Windows 10 ist ein Betriebssystem, das sehr viel Wert auf Online-Dienste legt. Und da verwundert es nicht, dass auch die Installation meist ohne Datenträger stattfindet. Am einfachsten, wenn Windows auf dem PC schon vorinstalliert ist. Wenn das aber nicht der Fall ist, dann brauchen Sie nur einen Product Key und einen Rechner mit Internet-Zugang.

Direkt bei Microsoft können Sie die die noch aktuellen Windows-Versionen herunterladen. Wählen Sie die gewünschte Windows-Version aus, und laden Sie dann das Media Creation Tool durch einen Klick auf Tool jetzt herunterladen herunter.

Nach dessen Installation können Sie dann entscheiden, ob Sie eine bestehende Windows-Version auf dem aktuellen PC auf Windows 10 (oder eine andere gewählte Version) aktualisieren wollen oder Installationsmedien erstellen wollen.

Installationsmedien in Form von DVD oder USB-Stick sind dann wichtig, wenn Ihr eigentlicher PC nicht mehr startet und damit keine Installation über die Wiederherstellung mehr möglich ist.

Der kurze Weg zu Updates

Gerade beim Oktober 2018-Update gab es ja die eine oder andere Verzögerung, und Microsoft hat dieses Update einige Zeit aus der automatischen installation über Windows Update auf dem PC ausgeschlossen. Auch hier ist die obige Microsoft-Seite hilfreich: Freigegebene größere Updates, die aktuell zweimal im Jahr kommen, sind hier schon herunterladbar, wenn sie noch nicht automatisch auf die Geräte kommen.