Ein Router ist auch nur ein technisches Gerät. Das bringt mit sich, dass er das eine oder andere Mal eine Komplett-Rücksetzung braucht. Dabei werden aber alle Einstellungen zurückgesetzt, was Ihnen eine Menge Arbeit verursachen kann. Die Zugangsdaten, die Konfiguration der Telefonnummern und Portfreigaben, diese Einstellungen sind oft über Jahre gewachsen. Eine Datensicherung ist auch hier Pflicht.

Bei einer Fritz!Box finden Sie die Einstellungen nach Anmeldung an der Weboberfläche unter System > Sicherung. Da die Daten in der Sicherung relativ leicht auslesbar sind, müssen Sie ein Passwort vergeben.

Die Fritz!Box verlangt nun eine Bestätigung: Wenn Sie ein Telefon direkt an den Router angeschlossen haben, geben Sie den angezeigten Nummerncode ein. Wenn nicht, dann drücken Sie eine beliebige Taste an der Fritz!Box.

Die Sicherung wird nun in einem von Ihnen festlegbaren Verzeichnis angelegt. Von dort aus können Sie sie als zusätzlichen Sicherheitsaspekt zum Beispiel auf eine verschlüsselte externe Festplatte sichern.

Wiederherstellung mit zwei Klicks

Nach einem Zurücksetzen der FRitz!Box können Sie dann mit wenig Aufwand die bisherigen Einstellungen wiederherstellen. Auf der Weboberfläche klicken Sie dazu unter System > Sicherung auf den Reiter Wiederherstellen und folgen den Anweisungen.