niekverlaan / Pixabay">

Schon lange ist kein Kindle mehr nötig, um Bücher aus Amazons Bücherservice lesen zu können. Viele Benutzer verwenden mittlerweile ihr Smartphone oder Tablet unter anderem auch zu diesem Zweck. Haben Sie ein iPad? Installieren Sie sich die Kindle-App aus dem App-Store und genießen Sie Ihre mobile Bibliothek. Mit den folgenden beiden Tipps haben Sie noch mehr davon!

niekverlaan / Pixabay

 

Anzeigen der Uhr in der Leseansicht

Sie versinken ganz und gar in Ihre Bücher? Dann schrecken Sie sicherlich in regelmäßigen Abständen, um auf die Uhr zu schauen? Dazu brauchen Sie weder Ihr Smartphone noch eine Armbanduhr: Klicken Sie in die obere, linke Ecke der Leseansicht, dann blendet sich auf den Seiten automatisch die Uhrzeit ein. So können Sie kontrollieren, ob Sie pünktlich sind, ohne das spannende Buch zu verlassen.

Umbenennen des Kindle-Clients

Die Kindle-App auf Ihrem iPad bekommt bei der Anmeldung von den Amazon-Servern automatisch eine Kennung zugeordnet, die das Gerät bei Amazon identifiziert. Amazon zeigt Ihnen diese beispielsweise als Ziel an, wenn Sie ein Buch kaufen.

Wenn Sie mehrere Geräte verwenden, dann haben Sie kaum eine Chance, das aktuelle zu identifizieren, so kryptisch sind die Bezeichnungen.

Unter Einstellungen > Anmeldung in der Kindle-App bekommen Sie den aktuellen Namen Ihres Gerätes angezeigt. Gehen Sie auf die Amazon-Webseite, dort unter Mein Konto > Inhalte und Geräte > Geräte und klicken sie auf den Namen Ihres Gerätes. Neben dem Namen können Sie durch einen Klick auf Bearbeiten einen sprechenden Namen eingeben. Bei der nächsten Synchronisation wird dieser dann auch an die Kindle-App weitergegeben.