PhotoMIX-Company / Pixabay">

Das ein oder andere Notebook hat ein UMTS-Modul, mit dem Sie auch ohne WLAN online gehen können. Wie bei einem Smartphone bedarf dieses kleiner Konfigurationsschritte, um zu funktionieren. Manchmal ist die Konfiguration aber ausgeführt, die Verbindung zum Internet kann trotzdem nicht aufgebaut werden. Die Ursache ist oft ein falscher Zugangspunkt (APN).

 

Bekommen Sie bei dem ersten Verbindungsaufbau bei eingeschalteter Mobilfunkverbindung eine Fehlermeldung oder statt der aufgerufenen Webseite ein Portal Ihres Netzbetreibers, dann stimmt der APN nicht. Kontaktieren Sie Ihren Netzbetreiber, um den richtigen APN zu erfahren. Eine Google-Suche nach „APN“ und Ihrem Netzbetreibernamen hilft meist genauso.

Klicken Sie auf Einstellungen > Netzwerk & Internet > Mobilfunk > Erweiterte Funktionen. Unter Internet-APN wird nun der Zugangspunkt angezeigt. Klicken Sie auf dessen Namen, dann auf Bearbeiten.

Unter APN sehen Sie dann den konfigurierten APN. Stimmt dieser nicht, dann klicken Sie im Übersichtsbildschirm auf APN hinzufügen.

Geben Sie dem neuen APN einen Namen und tragen sie die richtige Adresse und – falls nötig – Benutzername und Kennwort ein. Nach Bestätitgung der Angaben doppelklicken Sie auf den neuen APN und dann auf Anwenden.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Wenn die Mobilfunkverbindung in Windows 10 nicht funktioniert – Kontaktieren Sie Ihren Netzbetreiber, um den richtigen APN zu erfahren. Eine Google-Suche nach „APN“ und Ihrem. […]

Kommentare sind deaktiviert.