schieb.de > Tipps > Hardware > Wireless-Verbindung von Windows 10 an Samsung-Fernseher

Wireless-Verbindung von Windows 10 an Samsung-Fernseher

25.04.2019 | Von Andreas Erle

Hardware, Tipps

Moderne Monitore sind schon lange kleine PCs. Sie können darauf Apps installieren, das Internet nutzen und kabellos Medien wiedergeben. Gerade bei der kabellosen Wiedergabe von einem mobilen Gerät gestaltet sich das Ganze leider nicht immer ganz so einfach. Gerade Samsung mit seinen vielen unterschiedlichen Geräten sorgt das eine oder andere Mal für Stirnrunzeln, wenn Sie die Verbindung aufbauen wollen.

geralt / Pixabay

 

Vollkommen unproblematisch ist es, wenn Sie ein Samsung-Gerät verwendet. Dann können Sie direkt über die mitgelieferte Software eine Verbindung zum Fernseher aufbauen und den Bildschirminhalt kabellos spiegeln.

Auch mit einem mobilen Gerät mit iOS oder Android kommen Sie schnell zum Ziel: Samsung bietet direkt eigene Apps in den jeweiligen App-Stores für die Geräte an.

Schwieriger gestaltet es sich, wenn vom PC aus direkt eine Verbindung aufgebaut werden soll und dieser nicht von Samsung als Hersteller kommt.  Über Windows + P und dann Mit drahtloser Anzeige verbinden können Sie die Suche nach dem Display starten. Allerdings wird es in vielen Fällen zwar gefunden, verweigert aber den Verbindungsaufbau. Weil das WLAN nicht kompatibel ist, weil Geräte in anderen Netzwerksegmenten sind, weil Montag ist.

In einem solchen Fall ist die Lösung das Wireless Display Adapter von Microsoft. Dieses wird an den HDMI-Anschluss eines beliebigen Monitors/Fernseher angeschlossen, bekommt Strom über die USB-Schnittstelle des Fernsehers und ist ohne Konfiguration direkt von Windows 10 auffindbar.




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter:

Kommentarfunktion gesperrt.