Wer online einkauft, informiert sich häufig vorher in den Reviews (Käiuferbeurteilungen), welche Erfahrungen andere Kunden gemacht haben. Bei Amazon sind auffallend viele Bewertungen extrem positiv – fünf Sterne. Wie britische Verbraucherschützer herausgefunden haben, sind 87% aller Bewertungen auf Amazon „auffällig“.

Mit Kundenbewertungen in Onlineshops ist das so eine Sache. Jeder weiß, dass die Wahrscheinlichkeit bedauerlicherweise recht hoch ist, dass einige davon Fakes sind. Gekauft. Gefälscht. Manipuliert. Und trotzdem: Erscheint eine Reihe von 5-Sterne-Bewertungen auf dem Bildschirm, verleiht einem das ein Wohlgefühl beim Klicken oder Tippen auf den Kaufen-Button. Viele gute Rezensionen erhöhen definitiv die Chance, dass gekauft wird. Egal was.

Fake-Bewertungen verleiten zum Kauf

Wie die BBC berichtet, wird Amazon derzeit von 5-Sterne-Bewertungen regelrecht überflutet. Viele davon sind laut Untersuchungen von britischen Verbraucherschützern derart plump, dass sie sich mit bloßem Auge erkennen lassen. Etwa die 439 Fünf-Sterne-Bewertungen, die für die unbekannten Kopfhörer des Herstellers Celebrat eingestellt wurden – an ein nur einem Tag!

Doch alle die Bewertungen sind online – und manipulieren munter die Kaufentscheidungen der Menschen, die sich beim weltgrößten Onlineshop umschauen. Amazon lässt die Betrüger offensichtlich gewähren.

Amazon hat jedenfalls nicht verhindert, dass derart viele trügerische Bewertungen online gehen können. Also kann mir Amazon nicht erzählen, sie unternähmen ernsthaft etwas gegen Fake-Bewertungen. Tun sie nicht.

Rechnungen beim Amazon: Oft fehlerhaft

Untersuchung: 87 Prozent aller Bewertungen könnten Fake sein

Warum auch. Jeff Bezos Onlineshop profitiert doch davon. Macht doch nichts, wenn der eine oder andere misstrauisch wird. Die Zahl derer, die sich durch solche Fake-Urteile zum Kauf verleiten lassen, ist größer.

Ich bin sicher: Amazon kennt die genauen Zahlen – und würde erst dann gegen die Fake-Bewertungen vorgehen, wenn sie dem Unternehmen Geld kostet. So lange es anders ist, bleiben die gefälschten Bewertungen online.

Und es sind viele: 87 Prozent aller Bewertungen auf Amazon sind laut einer Untersuchung der britischen Verbraucherschützer verdächtig. 87%! Das sind beinahe alle. Doch nicht nur Amazon profitiert davon, sondern auch die unzähligen chinesischen Hersteller, die unseren europäischen Kontinent mit Billigprodukten überschwemmen – und oft genug dafür nicht mal Umsatzsteuer abführen. Auch das unter Billigung von Amazon.