Vor der ersten Nachricht steht immer die Einrichtung des E-Mail-Kontos auf Ihrem PC. Normalerweise haben Sie über Ihren Internet-Anbieter automatisch eine E-Mail-Adresse. Die zugehörigen Informationen zur Einrichtung Ihres Mailprogramms finden Sie dann auf den Hilfeseiten des Anbieters. Alternativ können Sie auch einen Webmail-A nbieter wie GMX, Web.de und andere nutzen. Hier finden Sie die nötigen Angaben ebenfalls auf den Webseiten der Anbieter. Die Einrichtung in Windows 10 und Outlook ist im Handumdrehen erledigt.

Die Windows Mail-App ist die einfachste Möglichkeit, in Windows 10 E-Mails zu senden und zu empfangen. Um ein neues E-Mail-Konto einzurichten, klicken Sie auf das Zahnrad unten links im Programmfenster. Die oberste Option im sich nun öffnenden Menü führt Sie direkt zu Konten verwalten.

Klicken Sie auf + Konto hinzufügen und wählen Sie dann den Mail-Anbieter aus. Ist Ihrer nicht in der Liste, dann können Sie das Konto über Anderes Konto trotzdem einrichten.

Im Normalfall erkennt die Mail-App anhand Ihrer Angaben automatisch den Mail-Anbieter und damit die benötigten Servereinstellungen. Das liegt an der so genannten Auto-Konfiguration: Die App fragt beim Mailserver an, und der schickt ihr die Konfigurationsinformationen zurück. Wenn Sie aber eine eigene Domain benutzen, dann funktioniert das nicht. Klicken Sie in diesem Fall solange auf Anmelden, bis die App aufgibt. Sie zeigt Ihnen dann eine umfangreiche Liste an benötigten Informationen an, neben dem Benutzernamen und Kennwort unter anderem Kontotyp, Posteingangsserver und Postausgangsserver. Nachdem Sie diese Daten korrekt eingegeben haben, können Sie Mails über dieses Konto senden und empfangen. Schließen Sie den Einrichtungsdialog. Sie gelangen dann direkt ins Postfach.

Die Informationen, die Outlook benötigt, sind genau die selben wie bei der Mail-App von Windows 10. Nur der Weg dahin ist ein wenig anders. Klicken Sie auf Datei > Informationen > + Konto hinzufügen. Geben Sie wieder Ihre E-Mail-Adresse ein. Kann Outlook die benötigten Daten automatisch finden, dann müssen Sie außer einer Passwortangabe nichts weiter machen. Funktioniert das nicht, dann zeigt Ihnen Outlook das Erweiterte Setup an, das von der Funktionsweise vergleichbar zu dem der Mail-App ist.