Wenn Sie Daten in einem externen Cloudspeicher ablegen, dann wollen Sie möglichst viel Sicherheit dafür erreichen. Viele der Cloud-Anbieter bieten neben dem normalen Schutz des Kontos durch Benutzername und Passwort auch die zusätzliche Absicherung durch einen zweiten Faktor. Diese können Sie in wenigen Schritten einrichten.

Wechseln Sie in Ihrem Browser auf die Sicherheits-Seite von Dropbox und melden Sie sich an. Im Reiter Sicherheit finden Sie in der Mitte einen Schalter, mit dem Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren können. Schalten Sie sie ein. Dropbox fragt nun auch Sicherheitsgründen nach Ihrem Konto-Passwort.

Sie können nun zwischen dem Zusenden des Codes per SMS oder der Ausgabe in einer Authenticator-App wählen. Der Bequemlichkeit nach bietet es sich eher an, die SMS-Variante zu wählen. Bei dieser müssen sie nun einmalig die Rufnummer eingeben. Diese bleibt in Ihrem Konto gespeichert.

Zur Aktivierung der 2FA schickt Ihnen Dropbox jetzt einen sechsstelligen Code per SMS. Geben Sie diesen in die Eingabemaske ein.

Bei jeder weiteren Anmeldung an die Dropbox bekommen Sie an die angegebene Handynummer wieder einen Code. Es nützt einem Angreifer also nichts mehr, wenn er nur Ihr Kennwort hat. Ohne den jedesmal anderen Code ist keine Anmeldung mehr möglich. Ihre Dateien sind damit deutlich sicherer.