Sprachassistenten machen unser Leben leichter. Neben allen Diskussionen rund um Datenschutz und die Risiken, die das Mithören von Gesprächen mit sich bringt: Viele Arbeitsschritte lassen sich vereinfachen, indem ein Sprachbefehl das Wischen und Tippen auf dem Display ersetzt. Nun haben unterschiedliche Geräte auch unterschiedliche Sprachassistenten, und Sie als Anwender mögen den einen mehr und den anderen weniger. Schön, wenn Sie diese wechseln können, wie es bei den Sony WF1000XM3 InEars der Fall ist!

Bei allen unterstützenden Geräten sollten Sie vorab die aktuellste Version der Firmware installieren. Diese Option finden Sie meist in der App auf Ihrem Smartphone, die Sie für die Einstellungen der Kopfhörer verwenden. Gerade Amazon Alexa, die ja nicht zu den betriebsystemspezifischen Assistenten gehört, wird per Update nachgeliefert.

In den Einstellungen der Tastenfunktionen der Kopfhörer finden Sie dann einen Eintrag, bei dem Sie die Funktion beim Drücken der jeweiligen Taste festlegen können. Wählen Sie dort Sprachassistent. Die meisten Apps lassen dann eine weitere Auswahl zu, in der Sie den Sprachassistenten auswählen können. Die erste Wahl ist immer der, der im Betriebssystem installiert ist: Siri für iOS, der Google Assistant für Android. Auch gerätepezifische Assistenten wie Bixby bei Samsung-Geräten können Sie auswählen. Und dann schließlich auch Amazons Alexa.

Wichtig hierbei: Sie müssen die Alexa-App aus dem AppStore des Betriebssystems Ihres Smartphones installiert und einmal eingerichtet haben, damit Alexa gestartet werden kann und Ihre Befehle entgegen nimmt.