Mehr als sieben Millionen Menschen sitzen in Deutschland tagtäglich am Computer. Büroarbeit in modernen Unternehmen. Dabei wird im Zeitalter der Digitalisierung natürlich großen Wert auf eine sorgsame Arbeit am Computer gelegt. Die Arbeit am PC wird dabei um einiges leichter, wenn man auf das richtige Zubehör setzt.

Alle, die viel oder häufig am Computer oder Notebook sitzen, können mit den passenden Hilfsmitteln für eine große Entlastung sorgen. Ich weißdas aus eigener Erfahrung: Gerade erst habe ich Dokumenten-Scanner und Drucker durch neue Modelle ersetzt. Die Vorgängermodelle haben mich verrückt gemacht: Der Drucker hat manche Seite drei Mal gedruckt, der Scanner Blätter verschluckt. Seitdem ich die neuen Geräte habe, nutze ich die gut gelaunt.

Doch man kann sich die Arbeit am PC auch einfacher machen – etwa durch kleine ergonomische Hilfen oder clveres Druckerzubehör. Auch mit Kleinigkeiten lässt sich oft eine positive Wirkung erzielen.

Oft benötigt es keinen großen Aufwand. Schon die richtige Position von Schreibtisch und Bürostuhl kann wahre Wunder bewirken – und wird von vielen unterschätzt. Immer mehr Menschen, die im Büro am PC sitzen, haben gleich mehre Computermonitore auf dem Schreibtisch stehen. Das hat Folgen für die Sitzposition – und kann starke Verspannungen im Rücken zur Folge haben. Wer zu weit oder zu nah am Schreibtisch sitzt, klagt nicht selten über Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen. Auch die Sitzhöhe spielt eine entscheidende Rolle.

Dabei begehen die meisten den Fehler, den Bürostuhl auf die maximale Sitzhöhe hochzuschrauben. So ergibt sicg oft eine ungünstige, unnatürliche Sitzposition, die früher oder später in Gelenkschmerzen und Muskelspannung münden können. Deshalb den Arbeitsplatz für ein komfortables Sitzen einstellen.

Mit ergonomischen Büromöbeln die Körperhaltung verbessern

Aber nicht nur Stuhl, Monitor und Schreibtisch sind wichtig, sondern auch, was wir auf dem Schreibtisch haben – und ständig benutzen. Sogenannte „Vertikalmäuse“ zum Beispiel entlasten die Handgelenke, da sie ein ergonomisches Arbeiten ermöglichen. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus auch gut für entspanntes Arbeiten sind Beidhandmäuse.

Wie die Kollegen von „Impulse“ herausgefunden haben, können spezielle Bürostühle mit einem ergonomischen Rückenpolster dafür sorgen, die Körperhaltung während der Arbeitszeit zu verbessern. Denn viele Bürostühle in Deutschland sind viel zu weich und polsternd eingestellt. Das mag bequem erscheinen, doch auf Dauer klagen nicht wenige Angestellte über Rückenschmerzen. Ergonomische Rückenlagen entlasten die Wirbelsäule.

Mit dem richtigen Zubehör Geld sparen

Aber auch die Kosten sollte man im Blick behalten. Im digitalisierten Büro gibt es heute eine Menge Fixkosten, die ordentlich ins Geld gehen können. Das gilt vor allem für Drucker-Zubehör wie Toner, Tinte oder Druckerpapier. Deshalb greifen viele Verbraucher auf Drucker-Zubehör von alternativen Herstellern zurück, etwa Toner oder Tinte. Die sind meist deutlich günstiger als das Originalzubehör.

Einen ausführlichen Bericht zu alternativem Drucker-Zubehör und Büroartikeln gibt es auf der Plattform von prindo.de. Ein Versandhaus und Spezialist für Büroartikel, aber eben auch für Tinte und Toner. Einfach die Preise vergleichen: Hier kann sich jeder einen Überblick verschaffen und so herausfinden, wie es gelingt, Kosten für Büroartikel einzusparen.