Smarthome ist in aller Munde, und das Smartphone natürlich das optimale Zugangsmittel, weil Sie es immer dabei haben. Für die meisten Smarthome-Geräte gibt es eine separate App, um das Gerät zu steuern oder darauf zuzugreifen. Bei IP-Webcams, die Sie zuhause oder im Ferienhaus einsetzen, um aktuelle Bilder zu erhalten, ist das nicht der Fall. Es gibt viel zu viele Modelle. Das macht aber nichts: Wir stellen Ihnen den IpCamViewer vor.

Die App IPCamViewer können Sie kostenlos für Android und iOS herunterladen. Nach der Installation müssen Sie Ihre Kamera einrichten. Tippen Sie dazu auf Add Camera. Die App enthält unter Type eine Vielzahl von Herstellern und Modellen. Selbst wenn die spezielle Kamera nicht aufgeführt ist, funktionieren meist auch andere Modelle. Nach der Eingabe der URL, unter der die Kamera erreichbar ist, geben Sie Benutzername und Kennwort ein. Durch einen Klick auf Test baut die App die Verbindung zu Kamera auf.

Im Idealfall bekommen Sie nun direkt das Live-Bild der Kamera angezeigt. Ist das nicht der Fall, dann kontrollieren Sie die Adresse der Kamera, den Port sowie Benutzername und Kennwort. Wichtig auch: Wenn Sie die Kamera im heimischen WLAN erreichen, dann genügt die IP-Adresse. Soll der Zugriff auch von Außen erfolgen, dann müssen Sie sie aus dem Internet erreichbar machen. Wie das geht, lesen Sie hier.