Moderne Smartphones haben sehr hochauflösende Kameras und riesigen Speicher. Die Konsequenz: Sie fotografieren und filmen in der best möglichen Qualität. Viele dieser Erzeugnisse wandern dann direkt zu Facebook: Die Welt soll teilnehmen an Ihren Erlebnissen! Die Enttäuschung ist groß, wenn Sie dann den Post anschauen: Aus dem 4K-Video ist plötzlich eine Folge verschwommener Bilder geworden. Das können Sie vermeiden!

Im Standard versucht Facebook, den Speicherbedarf Ihrer Posts so gering wie möglich zu halten. Das bedeutet auch, dass die Fotos und Videos komprimiert werden. Die Verringerung des Speicherbedarfs hat aber einen Nebeneffekt: Die Kompression verschlechtert die Qualität deutlich. Das mag bei Bildern noch tragbar sein, bei Videos aber nicht.

Öffnen Sie Ihre Facebook-App und tippen Sie auf die drei Striche unten rechts. Tippen Sie dann auf Einstellungen und Privatsphäre -> Einstellungen -> Medien und Kontakte -> Videos und Fotos.

Sie sehen nun die Einstellungen für die Upload-Qualität getrennt für Fotos und Videos. Aktivieren Sie hier die Option HD hochladen. Die App komprimiert dann die hochgeladenen Medien immer noch, allerdings deutlich weniger als bisher. Videos haben dann automatisch die Markierung HD in Ihrer Timeline. Allerdings muss der Betrachtende dann immer noch manuell anwählen, dass das Video auch in dieser Qualität abgespielt wird. Das soll Rücksicht darauf nehmen, dass viele Anwender mobil kein unlimitiertes Datenvolumen haben.