Es gibt viele Gründe, eine Webseite an den Start zu bringen. Die einen wollen einen Blog präsentieren und die Welt mit Infos versorgen. Die anderen wollen ganz konkret etwas verkaufen oder an ihrem Image arbeiten. Wieder andere wollen mit ihren Inhalten indirekt Geld verdienen – über Werbung oder Provisionen. Allen ist eins gemein Sie wollen möglichst viele Besucher auf ihrem Angebot.

Eine Website macht es möglich, die Welt mit Informationen zu versorgen. Aber all die Arbeit soll sich auch lohnen. Daher stellen sich viele die Frage Wie lässt sich der Traffic auf der Website erhöhen?

Einfach ist das nicht. Es gibt viele Methoden, um kurzfristig oder langfristig mehr Besucher auf die Homepage zu holen. Betreiber von Webangeboten können Tipps und Tricks anwenden, um das Ziel zu erreichen. Das funktioniert für private Webseiten und Firmen-Homepages gleichermaßen. Wer gerne etwas verkaufen möchte, ist auf maximale Aufmerksamkeit angewiesen.

Die Grundlage einer erfolgreichen Website

Eisernes Gesetz: Der Erfolg einer Website hängt vom Traffic ab (also von der Anzahl der Besucher). Die Seite kann aufwendig und teuer gestaltet worden sein, aber dies ist nicht ausschlaggebend. Der Seiteninhalt bildet die Grundlage. Ganz gleich, um welche Art von Webseite es sich handelt.

Daher lautet die Empfehlung der meisten Experten: Unbedingt viel Zeit in den Inhalt investieren, damit sowohl die Seite als auch die Marke dahinter profitiert. Daraus entstehen folgende Vorteile:

  • Es wird Kompetenz und Wissen ausgestrahlt.
  • Besucher speichern die Seite als Favorit (wiederkehrende Besucher).
  • Langfristig ist eine Kundenbindung möglich.
  • Markenbekanntheit wird — erheblich — gesteigert.
  • Blog dient als Sprungbrett für Kaufabschlüsse.
  • Bessere Rankings in der Suchmaschine.

All das wird zusammengefasst unter dem Sammelbegriff Content-Marketing. Sicherlich ist die Erstellung von einwandfreien und qualitativen Inhalt zeitaufwendig. Aber davon wird die Marke langfristig profitieren.

Schnellste Möglichkeit: Suchmaschinenwerbung (SEA)

Wenn sofort Geld verdient werden muss, dann ist die Schaltung von Werbung in der Suchmaschine perfekt. Das Search Engine Advertising wird als SEA abgekürzt und ist nicht gleichzustellen mit dem SEO, das wir im nächsten Punkt behandeln. Das Ziel von SEA ist, möglichst sofort Umsätze zu generieren.

Werbung in Suchmaschinen lohnt sich durchaus! Die eigene Webseite erscheint damit vor den organischen Suchergebnissen. Doch worin liegen die Vorteile?

  • 65 Prozent der Klicks in der Suchmaschine erhalten Werbeanzeigen.
  • 41 Prozent aller Klicks erhalten die Top 3 der bezahlten Werbeanzeigen.
  • Sofortige Steigerung der Markenbekanntheit.
  • Generierung von Besuchern über den Werbezeitraum hinweg.

Ein Laie hat es aber nicht so leicht, denn für optimales Marketing in den Suchmaschinen sind die Fähigkeiten von erfahrenen Profis gefragt.  Onlineshops, die im gesamten Bundesgebiet Produkte verkaufen wollen, sollten daher prinzipiell eine Google AdWords Agentur hinzuziehen. Durch die Zusammenarbeit mit den Profis lässt sich mehr Erfolg erzielen und ein Umsatzanstieg erreichen.

Langfristige Methode: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine andere, eher langfristige Methode, für mehr Besucher auf dem eigenen Webangebot zu sorgen. Fertig ist die Suchmaschinenoptimierung allerdings nie. Es gibt immer wieder etwas, um das Ranking zu verbessern oder den bereits erarbeiteten Vorsprung auszubauen.

Wichtig zu wissen: Guter Content und ideale Ladegeschwindigkeit alleine sind noch kein Garant für ein Ranking auf Platz Eins in den Suchergebnissen.

Folgende Vorteile ergeben sich aus der Suchmaschinenoptimierung:

  • Hohe Platzierung in den Suchergebnissen (ggf. über der Konkurrenz).
  • Es entstehen keine Kosten im Vergleich zur Schaltung von Werbung.
  • Stets neue Kundengewinnung, obwohl nicht mehr aktiv am SEO gearbeitet wird.

Im SEO gilt es daher immer langfristig zu denken, um die Ziele zu erreichen. Entsprechend viel Zeit muss aber auch investiert werden, denn sonst wird es nicht effektiv. Aber eines bleibt festzuhalten: SEO wird sich lohnen und auszahlen!

Fazit

Der Seiteninhalt verbleibt stets als Grundlage, denn auch bei bezahlten Werbeanzeigen ist der Inhalt selbstverständlich wichtig. Ein Interessent würde bei mangelhafter Information sofort die Website verlassen und die Konkurrenz besuchen.