Die Nintendo Switch hat die Gamer-Herzen schnell erobert: Die klassischen Nintendo-Titel und -Helden in neuem Gewand, dazu Portabilität. Wer zuhause spielt, steckt nimmt die Konsole einfach aus der Dock und nimmt sie mit auf Reisen oder in ein anderes Zimmer. Das erspart Diskussionen mit Mitbewohnern! Wenn Sie die Konsole wechseln, dann kommt es oft zu Problemen mit der Registrierung von Spielen. Diese lässt sich aber schnell lösen!

Durch den SD-Slot der Switch bietet es sich an, Spiele herunterzuladen, statt sie als Module zu kaufen. Damit ersparen Sie sich den dauernden Wechsel der Karten und haben alle Spiele direkt dabei. Die Downloads sind an die Nintendo ID gekoppelt, sind also bei einem Tausch der Switch immer noch verfügbar. Wenn Sie allerdings auch Familienmitglieder mit einem eigenen Profil auf der Switch mitspielen lassen wollen, dann geht das nicht mehr.

Das liegt daran, dass die erste Switch, die sich an Ihrem Nintendo-Account angemeldet hat, die Hauptkonsole ist, und nur die erlaubt es, Spiele zu teilen. Nach einem Wechseln gehen Sie auf Ihrem PC auf die Store-Seite, klicken Sie auf Registrierung als Hauptkonsole aufheben und bestätigen Sie das. Wenn Sie sich mit der neuen Switch dann am Store anmelden, wird diese automatisch zur Hauptkonsole gemacht und die anderen Profile können auch wieder spielen!