Moderne Smartphones der Mittel- und Oberklasse haben eines gemeinsam: Sie sind zum einen oft teurer als ein Notebook, und sie verwenden für das Gehäuse meist hochwertige, aber empfindliche Materialien. Beispielsweise das nahezu unkaputtbare Gorilla Glass.Das ist zwar eigentlich nahezu unkaputtbar, ein Fall des Gerätes aber kann es splittern lassen. So bieten verschiedene Hersteller Versicherungen gegen solche Schäden an. Apple sein Apple Care Plus, Samsung das eigene Care+-Paket. Letzteres ist manchmal störrisch bei der Registrierung. Wir zeigen Ihnen, was Sie dagegen tun können!

Die erste Herausforderung kann die Registrierung auf die IMEI, die eindeutige Seriennummer des SIM-Karten-Slots sein. Egal, welche SIM-Karte eingelegt ist, diese Nummer identifiziert das Telefon eineindeutig. Dumm nur, wenn Sie ein Gerät mit zwei SIM-Karten-Slots haben. Dann haben Sie logischerweise auch zwei IMEIs. Geben Sie bei der Registrierung immer die IMEI der ersten SIM-Karte ein, sonst wird das Gerät gegebenenfalls nicht korrekt identifiziert.

Wenn Sie alle Daten korrekt eingegeben haben, die Registrierung aber trotzdem nicht funktionieren will, dann hilft oft das folgende Vorgehen: Melden Sie sich explizit von Ihrem Samsung-Account ab. Führen Sie die Registrierung dann als Gast durch einen Klick auf den entsprechenden Link aus. Sie können den Garantiestatus immer durch Eingabe der E-Mail-Adresse und der IMEI erfragen, der Samsung Account ist dafür nicht nötig!