In der Praxis verwenden Sie meist mehrere Geräte, mit denen Sie auf das Internet zugreifen. Damit können Sie auch die Anmeldungen an Webseiten und Diensten durchführen. Die meisten Browser haben einen eigenen zugehörigen Dienst (Microsoft das Microsoft-Konto, Google den Google-Account etc.). Darüber können Sie die Kennwörter dann synchronisieren. Die bisher gespeicherten Passwörter sind verfügbar und neu hinzugefügte oder veränderte Passwörter werden auf die anderen Geräte übertragen. die Voraussetzung: Sie haben auf allen Geräten den selben Browser installiert.

Um die Synchronisation in Edge zu aktivieren, klicken Sie auf das Symbol mit dem Kopf oben rechts in Edge und dann auf Anmelden. Geben Sie die Zugangsdaten Ihres Microsoft-Kontos ein und bestätigen Sie die Anmeldung. Wenn Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert haben, müssen Sie noch den Zahlencode eingeben.

Wenn Sie dann auf Einstellungen > ProfileSynchronisierung klicken, können Sie ganz fein einrichten, welche Elemente mit der Cloud synchronisiert werden sollen. Darunter eben auch die Passwörter.

Hier hat der neue Edge-Browser im Gegensatz zu seinen Vorgängern einen Vorteil: Er ist auch auf dem Mac verfügbar und wurde sogar für Linux angekündigt. Somit können Sie ihn auf allen gängigen Systemen benutzen.