WhatsApp hat die SMS als schnelle Nachricht nebenbei schon lange abgelöst. Nach und nach sind noch viele weitere Funktionen hinzugekommen, eines aber ist unverändert geblieben. Text in WhatsApps ist schmucklos. Kein Fettdruck, keine Kursivschrift, kurz: Keine Chance, den Text irgendwie zu betonen. Das stimmt aber nicht ganz, sie müssen sie nur finden. Da können wir natürlich helfen!

WhatsApp bietet drei Formatierungsmöglichkeiten für Text: Fett, kursiv und durchgestrichen. Unterstreichen ist keine Option, weil dies mit der Darstellung von Links zu Internetseiten kollidieren würde. Diese Formatierungen können Sie direkt im Text anwenden, auch wenn dafür kein Symbol dargestellt wird.

Dazu tippen Sie am Anfang und am Ende des zu formatierenden Bereiches ein spezielles Sonderzeichen für die jeweilige Formatierung ein.

Für Fettdruck ist es ein *, Sie müssen also

“Dieser Text ist *fett*

eintippen. Für Kursivschrift nehmen Sie stattdessen den Unterstrich _, für durchgestrichene Passagen die Tilde ~.

Können Sie sich solche unüblichen Zeichen nicht merken? Kein Problem. Nachträglich – also vor dem Absenden der WhatsApp – können Sie das bequemer anpassen. Markieren Sie einen Textabschnitt, dann tippen Sie auf die drei Punkte oben rechts und rollen Sie mit dem Fingernach unten in der Liste.

Dort können Sie dann Fett, Kursiv und Durchgestrichen auswählen. Die Formatierung wird direkt auf den markieren Bereich angewendet.