macOS ist dafür bekannt, dass es sehr stabil läuft und kaum Abstürze hat. Das gilt allerdings vordringlich nur für Apps, die zum System gehören oder aus dem App Store offiziell bezogen werden. Sie installieren aber nicht selten auch Programme, die von kleineren Entwicklern stammen und aus Kostengründen nicht über den Store, sondern direkt von deren Webseiten herunterzuladen sind. Wenn eine Anwendung das System stört, dann können Sie manuell eingreifen.

Wenn eine Applikation das System stört, dann äussert sich das meist durch Nichtreagieren dieser (oder auch anderer) Apps, Stocken in der Systembedienung und ähnliche Dinge. Normalerweise funktioniert dann aber der Mac trotzdem noch. In einem solchen Fall klicken Sie auf den Apfel oben links auf dem Bildschirm und auf Sofort beenden. macOS zeigt Ihnen jetzt eine Liste der laufenden Apps an. Wen eine davon sich aufgehängt hat, dann steht neben ihr (Reagiert nicht).

Klicken Sie die betreffende App an und dann auf Sofort beenden. Die App wird beendet und Ihr System sollte wieder reibungslos laufen. Ist das nicht der Fall, dann müssen Sie wohl oder übel den Mac neu starten.