Wenn Sie ein Word-Dokument erstellen und besondere Anforderungen  an die Vertraulichkeit oder die Gültigkeit haben, dann bleibt Ihnen auf den ersten Blick nur der Appell an den Leser. Die Erfahrung zeigt: Das ist alles andere als eine sichere Methode. Auch Anmerkungen im Text sind leicht zu überlesen. Die Lösung: Wasserzeichen. Die sind unübersehbar und direkt über Word einfügbar.

Wasserzeichen sind gemeinhin Sicherheitsmerkmale, die bei offiziellen Dokumenten oder Geldscheinen direkt im Papier integriert sind und sie so gut wie fälschungssicher machen. So leistungsfähig ist die elektronische Variante nicht, aber trotzdem können Sie damit viel erreichen.

Klicken Sie in Word auf EntwurfWasserzeichen, um die Einstellungen für Wasserzeichen im Dokument zu ändern. Sie können direkt aus der Voransicht Standardformate wie Entwurf oder Vertraulich  auswählen. Der Text wird dann im Hintergrund des eigentlichen Inhalts des Dokuments eingefügt. Weitere Vorlagen können Sie durch einen Klick auf Weitere Wasserzeichen von office.com aufrufen.

Wenn es um ganz geheime Dokumente geht, dann können Sie beispielsweise unter Textwasserzeichen den Namen des speziellen Empfängers eingeben. Wenn Sie das Dokument dann ausgedruckt weitergeben, dann ist dieses nur mit erheblichem Aufwand kopierbar, ohne den Urheber zu verbergen.

Um alle Wasserzeichen zu entfernen, klicken Sie ganz unten auf Alle Wasserzeichen entfernen.