Egal, welchen Service oder welches soziale Netzwerk Sie nutzen: Kostenlos ist ein relativer Begriff. Auch wenn Sie keine Gebühren oder Mitgliedsbeiträge zahlen müssen, die Nutzungsbedingungen beinhalten in den meisten Fällen Ihre Einwilligung, Ihr Nutzungsverhalten überwachen zu lassen. Das führt dann schnell zu auf Sie ausgerichteter Werbung. Bei iOS können Sie hier aber Einfluss nehmen!

Jedes iOS-Gerät hat eine eineindeutige Werbe-ID. Diese wird im Standard mit dem Gerät mitgeführt und bei Apps hinterlegt. Anhand der ID wird dann das Nutzungsverhalten aufgezeichnet und daraus Ihre Interessen bestimmt. Das führt dazu, dass die Werbung, die Sie angezeigt bekommen, Ihren Interessen entspricht – zumindest, wenn die Algorithmen richtig funktionieren.

Die verwendete Kennung ist zufällig generiert. Die Drittanbieter bekommen keine personenbezogenen Daten. Übertragen werden lediglich Segmente, wie beispielweise die Altersgruppe, die Postleitzahl, installierte Apps.

Unter Einstellungen > Datenschutz > Werbung können Sie die Einstellungen für die Werbe-ID/Ad-ID vornehmen. schalten Sie Ad-Tracking beschränken ein, um die Übergabe der ID an Apps und den Store zu verhindern. Wichtig zu wissen dabei: Sie bekommen weiterhin Werbung, nur ist diese nicht mehr auf Sie zugeschnitten, sondern allgemein.