Das Speichern Ihrer Dokumente hat nicht nur den Vorteil, dass Sie sie auf einem anderen Rechner zur Verfügung haben: Microsoft hat sowohl für Android als auch für iOS/IpadOS eigene, leistungsfähige Apps entwickelt. Die können Sie erst einmal kostenlos herunterladen und damit auf Ihre Dokumente in der Cloud zugreifen.

Allerdings ist die kostenlose Version auf das reine Lesen beschränkt. Sie können sich die Dokumente (sei es Word, Excel oder PowerPoint) auf dem Smartphone oder Tablet ansehen, aber eben nicht bearbeiten.

Dafür ist dann ein Abo (vergleichbar zum Office 365-Abo auf dem PC) nötig, das mit 8 Euro im Monat zu Buche schlägt. Dann allerdings können Sie die Dokumente mit fast allen Elementen bearbeiten, und der Funktionsumfang der mobilen Apps wird immer weiter ausgeweitet.

Wenn Sie sich an die Einleitung zurückerinnern: Je flexibler Sie die Arbeit mit den Daten gestalten, desto schlechter finden Sie ein Ende. Der Zugriff auf die Dateien per Smartphone ist eine tolle Sache, aber Sie können damit auch jederzeit und von jedem Ort aus noch „mal eben“ etwas an einer Datei ändern. Feierabend sieht anders aus!

Übrigens können Sie über einen kleinen Trick den Zwang zur kostenpflichtigen Version vom Office auf dem Smartphone umgehen: Rufen Sie einfach die Webseite der Office-App auf und melden Sie sich mit Ihrem Microsoft Account an. Der Browser wird Sie ein paarmal hin- und her umleiten, dann aber können Sie ganz normal ein neues Dokument anlegen und Ihre Inhalte eingeben. Das ist nicht ganz so komfortabel, als würden Sie es mit der App machen, aber funktioniert tadellos!