Viele Jahre lang war Adobes Flash ein integraler Bestandteil des Internets. Nahezu alle Animationen auf Webseiten waren Flash-basiert. Auch viele Multimedia-Inhalte über Webseiten wurden über Flash gestreamed, was die Ladezeiten deutlich reduzieren konnte. Ende 2020 ist jetzt Schluss damit. Das zwingt Sie zum Handeln!

Flash war neben den tollen Funktionen immer wieder auch als Einfallstor für Schadsoftware aufgefallen. Auf Grund der weiten Verbreitung von Flash im Internet war die Software ein lohnendes Ziel für Cyberkriminelle. Über die Jahre sind eine Vielzahl von Sicherheitslücken aufgetaucht, die dann gerne genutzt wurden. Bis hin zu Empfehlungen verschiedener Medien und Browserhersteller, Flash komplett zu deaktivieren, nachdem Anfang 2015 gleich zwei ungepatchte Sicherheitslücken erkannt wurden.

2017 kündigte Adobe dann die Einstellung von Flash zum Ende 2020 an, und folgerichtig ist Ende des Monats auch in den meisten Browsern kein Flash nicht mehr verfügbar. Wer Flash noch auf seiner Webseite einsetzt, der sollte schnell aktualisieren.

Viel wichtiger aber: Deinstallieren Sie alle Flash-Tools auf Ihren Rechnern! Die Einstellung seitens Adobe bedeutet vor allem, dass auch keine Weiterentwicklungen stattfinden. Etwaige noch bestehende Sicherheitslücken bleiben damit für immer offen und Ihr Rechner ist potentiell gefährdet.