Die aktuellen iPhone-Modelle unterstützen neben dem Laden über das USB-Lightning-Kabel auch das kabellose Laden über den Qi-Standard. Das ist sehr bequem, denn dann müssen Sie das Gerät einfach nur auf die Ladeschale legen, um es zu laden. Wann aber nutzen Sie was, und geht auch beides?

Im Normalfall ist das Laden über ein Kabel deutlich schneller als kabellose per Qi. Das ist allerdings abhängig vom Netzteil und Ladepad, das Sie verwenden. Die neuen MagSafe-Lader in der Kombination mit dem 20Watt-Netzteil laden beispielsweise deutlich schneller als ein billiges Fernost-Ladepad. In manchen Situationen aber haben Sie wenig Auswahl, beispielsweise im Auto: Viele Autohalterungen sind mit einem Qi-Lader ausgestattet. Wenn Ihr Fahrzeug aber Apple CarPlay bietet, dann kommen Sie in eine Zwickmühle: Das geht beim überwiegenden Teil der Fahrzeuge nur mittels einer Kabelverbindung – die das iPhone gleich auch lädt.

Die Vermutung liegt nahe, dass das gleichzeitige kabellose und verkabelte Laden den Akku schädigen könnte. Keine Sorge: Apple gibt hier selbst Entwarnung: “Das iPhone nutzt die kabellose Ladefunktion nicht, wenn es via USB angeschlossen ist”. Damit können Sie das iPhone mit der Kabelverbindung für CarPlay trotzdem in die Qi-Ladehalterung einlegen.