Wenn Sie sowohl mit Macs als auch mit Windows PCs arbeiten, dann werden sie mit keiner der beiden Lösungen glücklich: Die Windows Umgebungsfreigabe funktioniert nur unter Windows-Geräten, AirDrop nur zwischen Macs und iOS-/iPadOS-Geräten. Das ist schade, denn schneller lassen sich Dateien nun mal nicht austauschen. Keine Sorge, dafür gibt es eine unkomplizierte Lösung ohne Installationsaufwand: SnapDrop.

Rufen Sie auf den Rechnern, zwischen denen Sie Dateien hin- und herschieben wollen, im Webbrowser die Webseite http://www.snapdrop.net auf.

Sie sehen in der Mitte des Browserfensters all die Rechner, die im selben WLAN sind und ebenfalls auf der SnapDrop-Webseite sind. Diese haben zufällige, kryptische Namen wie „Crimson Catfish“ oder „Sapphire Krill“. Den eigenen Namen sehen Sie am unteren Bildschirmrand.

Um eine Datei zu übertragen, ziehen Sie diese einfach auf das Symbol des Zielrechners in der Mitte des Browserfensters. Der wiederum zeigt eine Meldung an, welche Datei er gerade angeboten bekommt, klicken Sie auf Download, um diese anzunehmen. Über den normalen Dialog zum Download von Dateien im Browser können Sie festlegen, wo diese abgelegt werden soll.