Nicht ohne Grund gibt es die Jugendschutz-Klassifizierungen der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK), die Inhalte wie Spiele und Filme danach bewerten, für welche Altersgruppe sie geeignet sind. Diese Klassifizierungen übernehmen dann auch die Streaming-Dienste wie Netflix. Da die Beachtung aber freiwillig ist, müssen Sie die Benutzerkonten selbst einschränken. Wir zeigen Ihnen, wie das bei Netflix geht.

Auch wenn die einzelnen Profile für die Netflix-Benutzer eines Kontos in den Apps sichtbar sind, können Sie Veränderungen daran nur auf der Netflix-Webseite vornehmen. Rufen Sie diese auf und melden Sie sich an Ihrem Konto an. Bevor Sie ein Profil auswählen, klicken Sie darunter auf Profile verwalten, erst dann klicken Sie das zu ändernde Profil an.

Sie müssen sich jetzt einmal mit den Anmeldedaten des Hauptbenutzers anmelden, dann können Sie die Altersfreigabe ändern. Klicken Sie in den Kreis unter dem Alter, das Sie aktivieren möchten. Wichtig dabei: Die Altersfreigabe passt sich nicht automatisch über die Zeit an: Wenn Sie also einem Profil die Altersfreigabe 16 zuordnen, dann wird diese zwei Jahre später nicht automatisch auf 18 angepasst. Das müssen Sie manuell machen!